Inhalt:

Amalfiküste - In das Land wo die Zitronen blühen (6 Tage)

« zurück zum Filter

Die “schönste Küste der Welt” war Jahrhunderte lang nur auf dem Seewege zugänglich. Bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhundert bildete sie nämlich die unwegsamste Gegend der Halbinsel von Sorrent. Erst unter der Herrschaft von König Ferdinand von Bourbone wurde die vierzig Kilometer lange Straße erbaut, die die Orte der amalfitanischen Küste durchkreuzend von Positano nach Vietri führt. Die so genannte Costiera Amalfitana könnte einem Bilderbuch entsprungen sein und stellt heute ein berühmtes Juwel der Region Kampanien dar.

Doch nicht nur die Amalfiküste hat für seine Besucher vieles zu bieten – Kampanien verbirgt zahlreiche weitere kulturelle Höhepunkte und sehenswerte Naturschönheiten welche wir Ihnen auf dieser Reise keinesfalls vorenthalten möchten! Weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie die Ausgrabungen von Pompeji sowie die faszinierenden Landschaften von Capri, Anacapri, Ischia und dem Vesuv lassen diese Reise zu einem absoluten Highlight werden!

1. Tag: Von Kärnten nach Sorrent

Früh morgens beginnt die Reise nach Kampanien. Im Hofstätter- Luxusreisebus fahren Sie von Kärnten Richtung Süden. Es geht durch das Kanaltal und vorbei an Mestre, Bologna, Florenz, Orvieto, Rom und Neapel bis Sie schließlich abends den Golf von Sorrent erreichen, und die komfortablen Zimmer im sehr schönen ****Hotel beziehen. Gleich anschließend findet dann das Abendessen statt.

2. Tag: Mit dem Schiff nach Capri und Anacapri

Heute steht ein Ganztagesausflug zur Insel Capri, der Perle des Golfs von Neapel auf dem Programm. Mit einem Boot geht es gleich nach dem Frühstück im Hafen Sorrent los. Die Insel aus Kalkfels zählt wegen ihrer Naturschönheit und des ausgeglichenen Klimas zu den berühmtesten Reisezielen der Welt. Während einer Inselrundfahrt mit örtlichen Minibussen sehen Sie unter anderem das reizvolle Städtchen Capri mit seiner berühmten Piazzetta und die Augustus Gärten mit Blick auf das Wahrzeichen der Insel – die Faraglioni Klippen. Auch ein Besuch von Anacapri steht auf dem Programm. Hier sehen Sie u.a. die Villa San Michele. Sie wurde vom schwedischen Arzt und Schriftsteller Axel Munthe gebaut. Heute befindet sich in einem Teil der Villa ein interessantes Museum für alte Möbel und archäologische Fundstücke. Am frühen Abend kommen Sie dann schließlich mit dem Boot wieder zurück nach Sorrent und genießen im Hotel ein gutes Abendessen.

3. Tag: Sorrent und die Amalfiküste

Genießen Sie nach einer Stärkung am Frühstücksbuffet einen ganztägigen Ausflug mit unserer fachkundigen Reiseleitung zu den Schönheiten der Amalfitana. Sie sehen unter anderem Amalfi mit der berühmten Kathedrale. Mit ihren steil abfallenden Felsen, versteckten Sandbuchten, Orangen- und Olivenhainen zählt Amalfi zu den schönsten Ortschaften dieses Küstenabschnittes. Weiterhin sehen Sie Positano. Typisch für diesen Ort sind die Dächer mit dem kugelförmigen Gewölbe und die treppenförmigen Sträßchen sowie ein blühendes Handwerk. Weiter geht es dann nach Ravello. Üppige Vegetation, zauberhafte Landschaft und Bauten im arabisch- sikulischen Stil sind die Attraktion dieses Ortes. Des weiteren lernen Sie heute Sorrent kennen. Die Stadt erhebt sich auf einer steil aus dem Meer aufragenden Felsenterrasse; die umliegenden Küsten haben steile Felswände mit malerischen Höhlen und tief eingekerbten Schluchten. Unter anderem sehen wir die Piazza Tasso mit der Statue des hl. Antonius, den Venerio Palast u. v. m.

4. Tag: Nach Pompeji und auf den Vesuv

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Hotel für einen weiteren interessanten Ausflug. Erstes Ziel ist Pompeji. Im 18 Jahrhundert begannen die Ausgrabungsarbeiten von Pompeji. Die Stadt wurde im Jahre 79 nach einem schweren Ausbruch des Vesuvs vollkommen unter Lava und Asche verschüttet. Die Größe der Ruinen und die idyllische Landschaft vermitteln einen großartigen Eindruck davon, wie die römische Stadt im Kaiserreich ausgesehen haben muss. Im Anschluss führt uns dann die Straße von Ercolaneo aus zum berühmtesten Krater Italiens. Vom Parkplatz auf 1000m Höhe aus, haben Sie noch einen Fußweg von etwa 20 Minuten bis zum Krater. Belohnt werden Sie dafür aber reichlich – durch eine einmalige Aussicht auf den riesigen Krater und die umliegende Landschaft bis hin zum Golf von Neapel. Abends kommen Sie zurück ins Hotel, wo uns ein gutes Abendessen erwartet.

5. Tag: Ausflug Insel Ischia

Genießen Sie heute einen ganztägigen Ausflug auf die „Grüne Insel“ Ischia. Wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und des milden Klimas ist die Insel schon seit Jahrhunderten ein beliebtes Urlaubsziel. Besucher schätzen die größte Insel im Golf von Neapel besonders wegen ihrer wunderbaren Thermalbäder, die schon seit der Antike für das Wohlbefinden und zur therapeutischen Anwendung genutzt werden. Bei einer Inselrundfahrt wird ihnen ihr Reiseleiter die schönsten Plätze zeigen. Zurück im Hotel erwartet können Sie bei einem gemeinsamen Abendessen die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren lassen.

6. Tag: Heimreise von der Amalfitana nach Kärnten

Gut gefrühstückt verlassen wir heute die Amalfitana und treten die Heimreise an. Entlang der Autobahn geht es durch Italien wieder zurück nach Kärnten wo diese traumhafte Reise nach 6 Tagen schließlich wieder endet.

Inkludierte Leistungen

  • Fahrt im modernen & bequemen ****Luxusreisebus
  • Betreuung durch einen versierten und fix angestellten Profi- Busfahrer
  • 5x Halbpension mit Frühstücksbuffet in einem schönen ****Hotel
  • Professionelle Reiseleitung bei allen Ausflüge
  • Schiff- Fahrt zur Insel Capri
  • Minibus- Rundfahrt auf Capri und Anacapri
  • Eintritt in die archäologische Zone in Pompeji
  • Eintritt zum Krater am Vesuv
  • Schiff- Fahrt zur Insel Ischia
  • Rundfahrt auf Ischia
  • Minibus- Transfer Hotel-Hafen/Sorrent und retour
  • Kundengeldabsicherung gemäß Reisebüro- Versicherungsverordnung
  • Sämtliche Steuern, Straßenabgaben und Gebühren

Footer:
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren