Inhalt:

Auf nach Tschechien: Erlebnisstadt Prag - Krumau & Dresden (5 Tage)

« zurück zum Filter

Das Ziel einer Schülerreise ist neben vielen anderen Gründen auch der aktive Beitrag zur europäischen Verständigung und Integration. Spannend ist das Kennenlernen der jeweiligen Kultur, der gemeinsamen Geschichte und der Mentalitäten. Deswegen geht es bei dieser Schulreise in die tschechische Metropole Prag. Hier erwarten euch interessante Führungen, Ausflüge, Theaterbesuche und vieles mehr…

Reiseziel:

Prag ist eine der schönsten Städte Europas. Das Stadtbild wird vom Hradschin beherrscht, einer hoch über der Moldau gelegenen Burg, deren älteste Teile im 9. Jahrhundert von slawischen Fürsten errichtet wurden. Die gesamte Anlage umfasst die Burg, den Königspalast und den Sankt-Veits-Dom. Unterhalb des Hradschin liegt die reizvolle Malá Strana (Kleinseite) mit ihrem mittelalterlichen Charakter, zahlreichen Palästen aus dem Barock und der Renaissance sowie Plätzen und Gärten. Die Karlsbrücke (14. Jahrhundert) verbindet das linksseitige Moldauufer mit der Altstadt, die ein verwinkeltes Netz an Straßen und Gassen aufweist. Mittelpunkt dieses Stadtteiles ist der Stadtplatz mit dem Altstädter Rathaus und dem Jan-Hus-Denkmal. Bekannte Zentren der Neustadt sind der Wenzelsplatz, der nach dem Schutzpatron des Landes benannt wurde, und der Karlsplatz. Am südöstlichen Ende des lang gestreckten Wenzelsplatzes befinden sich ein Reiterstandbild des heiligen Wenzels und das Nationalmuseum. Die Karlsuniversität wurde 1348 gegründet.

Reiseverlauf/ Programm:

1. Tag:  Anreise – Krumau – Prag

Frühmorgens um 08.00 Uhr geht es los, Richtung Prag. Unterwegs ist natürlich eine Frühstückspause eingeplant. Als erste Besichtigung im Programm geht es nach Krumau, wo uns schon eine örtliche Reiseleitung erwartet. Krumau wurde wegen seiner Einzigartigkeit in das Verzeichnis der Weltkulturdenkmäler eingetragen und steht unter UNESCO Schutz. Wir spazieren durch die Rathausgasse, vorbei an den schönen Renaissancehäusern hin zum ehemaligen Ringplatz. Hier sehen wir die Mariensäule und die St. Veitskirche, eine Erzdekanskirche aus dem 14. Jahrhundert, welche reich mit Wandfresken und einem frühbarocken Hauptaltar ausgestattet ist. Weiter geht´s zu dem heute im glänzenden Renaissancestil umgebauten Schloss. Das Schloss wurde als Burg erstmals 1240 urkundlich erwähnt und war für drei Adelsgeschlechter, den Rosenbergs, den Eggenbergs und den Schwarzenbergs Hauptresidenz und Zentrale ihres böhmischen Wirtschaftsimperiums. Nach der Führung geht es am Nachmittag weiter nach Prag, wo wir im *** oder ****Hotel unsere Zimmer beziehen und das Abendessen einnehmen.

2. Tag:  Stadtführung Prag – Ausflug Theresienstadt – Schwarzes Theater

Nach einem stärkenden Frühstück vom Buffet treffen wir heute Vormittag auf unsere Reiseleitung zur Führung durch die „Goldene Stadt“. Bei der Führung erfahren wir viel Interessantes über die Stadt und deren Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag machen wir dann einen Ausflug nach Theresienstadt. Ursprünglich wurde die Stadt als Militärsiedlung von Kaiser Josef II. gegründet. Die Befestigungsanlage sollte zur Verteidigung des Reiches dienen. Während des Dritten Reiches wurde die Siedlung von den Nationalsozialisten in ein jüdisches Ghetto und Konzentrationslager umgebaut. Heute ist das Gelände eine beeindruckende Gedenkstätte und ein Mahnmal gegen den Holocaust. Bei einer Besichtigung werden wir die Geschichte des Ortes, mit seinen teils erschreckenden und teils ernüchternden Hintergründen erfahren. Am Abend geht es dann nach Prag zurück, wo schon das nächste Highlight auf uns wartet: Ein Theaterbesuch. Das schwarze Theater als eigene Theaterform wurde Anfang der 60er Jahr in Prag gegründet und übernahm eine alte, ursprünglich aus China stammende Tradition. Vor einem schwarzen Hintergrund bewegen schwarz vermummte Schauspieler, helle Gegenstände im UV Licht. Da die Schauspieler vom Zuschauer nicht zu sehen sind, scheinen die Objekte ein Eigenleben zu führen. Sie können blitzschnell auftauchen und ebenso schnell wieder verschwinden. Lassen wir uns verzaubern von dieser fantasievollen Welt.

3. Tag: Glasmanufaktur Nizbor – Prag

Heute vormittag geht es dann nach Nizbor, wo wir eine Glasmanufaktur besichtigen. Bei der Besichtigung erfahren wir, wie edle Vasen und Gläser produziert werden und können uns auf ein kleines Überraschungsgeschenk freuen. Anschließend fahren wir zurück nach Prag, wo wir dann genügend Freizeit haben, um unseren Lieben zu Hause ein Souvenir auszusuchen. Das Abendessen findet dann im Hotel statt.

4. Tag: Ausflug nach Dresden – Asisi Panometer

Heute unternehmen wir nach einem reichhaltigem Frühstück einen Ausflug in die nahe gelegene Stadt Dresden. Dort werden wir von einer Reiseleitung erwartet, die uns die Stadt bei einer interessanten Führung näher bringen wird. Dresden ist eine Stadt, die man gesehen haben muss. Wer in diese Stadt kommt, spürt sehr bald das Besondere, Eigentümliche und Faszinierende der viel gerühmten Kunst- und Barockstadt. In keiner Architekturgeschichte fehlt der Dresdner Zwinger. Frauenkirche, Semperoper und Residenzschloss prägen wie viele weitere historische Baudenkmale und Ensemble das Bild der Stadt. Nach der Führung geht es in das bekannte Asisi Panometer: Das Dresden der Barockzeit mit seinen prächtigen Palais und Kirchen, den stattlichen Bürgerhäusern inmitten des reizvollen Elbtales – im Asisi Panometer Dresden entdecken wir den Mythos der kurfürstlich-königlichen Residenzstadt. Im ehemaligen kleinen Gasometer entführt das monumentale, 106 mal 31 Meter große Panoramagemälde „1756 Dresden“ des Berliner Architekten und Künstlers Yadegar Asisi seine Betrachter in das legendäre Augusteische Zeitalter. Nach diesem tollen Tag geht es mit dem Bus wieder nach Prag zurück, wo wir am Abend ankommen und im Hotel unser Abendessen einnehmen werden.

5. Tag:  Heimreise über Budweis

Als letzte Besichtigung im Programm, geht es heute nach Budweis, wo wir die berühmte, große Brauerei Budweis besichtigen werden. Hier erwartet uns eine interaktive Brauereibesichtigung. Wir sehen einen Film über das Bier brauen, besichtigen das Sudhaus, werden mit der traditionellen Bierproduktion bekannt gemacht, besuchen die historische Fassbinderei und abschließend den Bierkeller. Nach der Besichtigung bleibt noch Zeit für eine Mittagspause, bevor es dann am Nachmittag wieder zurück nach Hause geht, wo wir am Abend nach einer tollen Woche wieder gut und sicher ankommen.

Reiseleistungen:

  • Fahrt im modernen und bequemen * * * *Luxusreisebus (laut Beschreibung)
  • Betreuung durch einen versierten und ortskundigen Profi- Busfahrer
  • 4x Übernachtung mit Halbpension im *** oder ****Hotel in Prag
  • Stadtführung durch Krumau mit örtlicher Reiseleitung
  • Halbtägige Stadtführung durch Prag mit örtlicher Reiseleitung
  • Ausflug und Eintritt Theresienstadt inkl. Führung mit örtlicher Reiseleitung
  • Besuch des schwarzen Theaters in Prag
  • Eintritt und Führung durch eine Glasmanufaktur in Nizbor
  • Besichtigung eines landwirtschaftlichen Stierzuchtbetriebes
  • Ganztagesausflug nach Dresden mit Stadtführung
  • Eintritt in das Asisi Panometer in Dresden
  • Eintritt und Führung Brauerei in Budweis
  • Kundengeldabsicherung gemäß Reisebüro-Versicherungsverordnung
  • Sämtliche Steuern, Straßenabgaben und Gebühren im In- und Ausland

Footer:
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren