Inhalt:

Der Tauernradweg: Von Krimml bis Braunau (4 Tage)

« zurück zum Filter

Die eindrucksvolle Gebirgskette der Hohen Tauern gab dem Tauern-Radweg seinen Namen. Doch keine Angst, die Radroute führt durch das ebene Tal der Salzach, wo nur gelegentlich geringfügige Steigungen zu überwinden sind. Auf dem rund 320 Kilometer langen Weg von den imposanten Krimmler Wasserfällen durch das Salzburger Land hinaus ins Alpenvorland besteht ein Gefälle von 750 Metern. Während die schneebedeckten Dreitausender zu Beginn der Reise die Landschaft prägen, so sind es im Unterlauf der Salzach und am Unteren Inn die ausgedehnten Auwälder. Kultureller Höhepunkt ist natürlich die Stadt Salzburg, aber fast alle Orte am Tauern-Radweg vermögen auf ihre besondere Art zu bezaubern. Die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten und die faszinierenden Phänomene der Natur auf dieser Radreise sind beeindruckend und werden Ihnen lange in Erinnerung bleiben.

1. Tag:            Kärnten – Krimml – Kaprun (57 Radkilometer)

Die Anreise erfolgt im Hofstätter-Luxusbus samt Spezial-Radanhänger über Lienz, den Felbertauerntunnel bis zu den Krimmler Wasserfällen. Bevor Sie sich mit den Rädern Richtung flussabwärts auf den Weg machen, statten Sie den  berühmten Krimmler Wasserfälle, die hier tosend 400 Meter in die Tiefe stürzen, einen kurzen Besuch ab. Fast immer talwärts geht es anschließend vorbei an den kleinen Dörfern und Weilern des Oberpinzgaus. Zu den Sehenswürdigkeiten der Gegend gehören der Kammerlandstall in Neukirchen, die Smaragd-Fundstätten im Habachtal, das Heimatmuseum in Mittersil und Kaprun mit seinem Gletscherskigebiet. Gemächlich erreichen Sie Kaprun, beziehen Ihre Zimmer im schönen Mittelklasse-Hotel und entspannen bei einem schmackhaften Abendessen.

2. Tag:            Kaprun – Hallein (77 Radkilometer)

Gut gestärkt vom reichhaltigen Frühstücksbuffet radeln Sie ein paar Kilometer und erreichen Bruck. Hier lockt der höchste Berg Österreichs, der Großglockner mit der Großglockner Hochalpenstraße. Sie bleiben jedoch weiterhin im Tal und kommen nach Taxenbach – bekannt durch ein imposantes Naturschauspiel: die Kitzlochklamm. Vorbei am Gasteiner Tal geht’s nun in den Pongau. Ein herrlicher Ausblick auf die umliegende Bergwelt und eine rauschende Abfahrt nach St. Johann belohnt zwischendurch für die Anstrengungen. Am Salzachdamm kommen Sie in die Bezirksstadt Bischofshofen, bekannt durch die »Vier-Schanzen-Tournee«. Bereits von weitem sichtbar, thront hoch über dem Salzachtal die 900 Jahre alte Festung Hohenwerfen. Immer näher rückt nun der Berg an die Salzach, und immer lauter wird das Grollen des Wassers: Sie passieren die so genannten »Salzachöfen«, eine imposante, von der Salzach geschaffene Schlucht und kommen in den malerischen Ort Golling. Der Tauern-Radweg schlängelt Sie durch schöne Wiesen, vorbei am Gollinger Wasserfall, nach Hallein, der früher durch den Salzabbau reichen Keltenstadt und unser Etappenziel an diesem Tag. Erkunden Sie bei einem abendlichen Spaziergang die romantische Altstadt mit kleinen Gassen, Torbögen und Häusern mit prächtigen Fassaden!

3. Tag:            Hallein – Salzburg – Burghausen (69 Radkilometer)

Durch die schattigen Salzachauen rollen Sie heute gemächlich in die Festspiel- und Mozartstadt Salzburg. In der Geburtsstadt von Mozart und Karajan bleibt sicher etwas Zeit für einen kleinen Bummel durch die Gassen und Straßen. Nach Salzburg lassen Sie endgültig das Gebirge hinter sich und radeln durch den Flachgau. Bis Oberndorf durchfließt die Salzach ausgedehnte Auwälder. Bei Tittmoning endet der eigentliche Tauernradweg, und Sie folgen dem „Naturerlebnisweg Unterer Inn“ durch den Weilhartsforst nach Burghausen. Dort erwartet uns Mitteleuropas größte Burganlage, eine prunkvolle Altstadt und ein gutes Abendessen im schönen Hotel.

4. Tag:            Burghausen – Braunau – Kärnten (23 Radkilometer)

Nachdem Sie uns ein letztes Mal auf dieser Reise am Frühstücksbuffet bedient haben, durchstreifen Sie nochmals die dunkelgrünen Wälder des Weilhartsforstes und gelangen zur Inn-Salzach-Mündung. Bis Braunau, der gotischen Stadt, folgen Sie nun dem Lauf des Inn. Leider sind Sie jetzt am Ende dieser Radreise durch das imposante Tal der Hohen Tauern und entlang von Salzach, Saalach am Inn angelangt. Eines steht aber fest: Voller neuer Eindrücke und Erlebnisse treten Sie heute im bequemen Bus über Salzburg und die Tauernautobahn die Heimreise nach Kärnten an.

Inkludierte Leistungen:

  • Fahrt im vollausgestatteten Luxusreisebus
  • Betreuung durch einen unserer erfahrenen Busfahrer
  • Transport der Fahrräder im geschlossenen Spezialanhänger
  • 3x Halbpension in sehr schönen *** und ****Hotels
  • Alle Zimmer mit Bad/ Dusche, WC, Telefon und Sat-TV
  • Frühstück vom reichhaltigen Buffet
  • Eigener Abstellplatz für die Fahrräder bei den Hotels
  • Radwanderkarten für die Etappen
  • Kundengeldabsicherung gemäß Reisebüro- Versicherungsverordnung
  • Sämtliche Steuern, Straßenabgaben und Gebühren

Footer:
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren