Inhalt:

Menü des aktuellen Bereichs:

Mitarbeiter Portraits

Patrick Ogertschnig - in den Fußstapfen des Onkels

10 Jahre lang war Patrick mit LKWs unterwegs – er reiste quer durch Europa und hat dabei viel gesehen und erlebt. Aber Patrick ist ein geselliger Typ und gerne mit Menschen zusammen. So kam Patrick durch seinen Onkel, den langjährigen Vollblut-Busfahrer Alois Steiner vor rund einem Jahr auch zu Hofstätter Reisen. Er hat diesen Schritt nicht bereut: „Mir gefällt der Umgang mit Menschen, ich unterhalte mich gerne mit ihnen und obendrein habe ich noch die Möglichkeit stets neue Reiseziele kennenzulernen und interessante Regionen zu bereisen“, erzählt der gebürtige Feldkirchner. Zu seinen Lieblingsreisezielen gehört übrigens der Süden Italiens. „Mir sagt der südländische Lebensstil sehr zu – die Leichtigkeit und  dass man alles `piano, piano` angeht. Und um ehrlich zu sein, mag ich natürlich auch das Essen und den guten Wein dieser Region gerne.

Aber auch das Norkap würde Patrick einmal faszinieren. Daher hofft er bald die Möglichkeit zu haben, hinter dem Steuer des Reisebuses und gemeinsam mit netten Reisegästen sich auf den Weg in den Hohen Norden machen zu können.

Auch wenn Patrick einer der jüngsten Busfahrer in unserem Team ist, hat er doch schon so manch Spannendes, Amüsantes und Faszinierendes in diesem Beruf erlebt. In besonderer Erinnerung ist Patrick etwa die Reise mit einer Tanzschule nach England: „Wir sind von früh bis spät gefahren – ohne größere Unterbrechnug und ich konnte es kaum glauben, wie brav und diszipliniert die Kinder auf der ganzen Fahrt waren. Es gab kein Jammern und kein Meckern – es war eine absolut harmonische Fahrt, trotz der enorm langen Distanz.“ Eine weitere Episode aus seinem Jahr als Busfahrer trug sich bei einer Bäderbus-Tagesfahrt zu: „Als ich am Morgen mit dem Stockbus die Reisegäste bei den unterschiedlichen Zutiegstellen eingesammelt habe, stiegen bei einer Station 4 Reisegäste zu. Am Abend bin ich wieder die Runde gefahren, um die Gäste wieder zu ihren Zustiegstellen zurückzubringen. Die Gäste sind ausgestiegen und ich bin weitergefahren, als mir plötzlich etwas nicht ganz richtig vorkam. Ich erinnerte mich, dass an dieser Stelle in der Früh noch 4 Personen eingestiegen waren, nun aber nur 3 aus! Natürlich bin ich gleich wieder stehengeblieben und wunderte mich, wo die 4. Person geblieben sein könnte. Da ich die Gäste zu Beginn der Rückreise natürlich immer abzähle, konnte ich auch ausschließen, dass sie in Italien vergessen wurde. Ich bin also gleich ins Oberdeck gegangen, um nachzuschauen – und siehe da, die Dame hat gut und fest geschlafen!“ Solche Geschichten könnte Patrick wahrscheinlich noch einige mehr erzählen.

Vor 8 Jahren hat Patrick ein Haus in Feldkirchen gebaut, gleich neben dem Gasthaus seiner Eltern. Hier wohnt er mit seiner Freudin Alexandra und der gemeinsamen Tochter Elisa. Wann immer es irgendwie möglich ist, begleiten ihn Alexandra und die 10-jährige Elisa gerne im Bus auf die eine oder andere Reise. In seiner Freizeit ist er häufig als Fan am Fußballplatz anzutreffen oder er hilft auch gerne im landwirtschaflichen Betrieb seines Onkels mit.

  • Zu einem Urlaub gehören für mich … meine Familie, Spaß und Erholung!
  • Ich kann …gut mit Menschen umgehen
  • Ich kann nicht …Ungerechtigkeiten vertragen
  • Ich gebe gerne Geld für …Kleidung aus.
  • Ich würde gerne einmal …Australien bereisen.
  • Mein Motto: „Geht nicht, gibt’s nicht.“

Weitere Mitarbeiter Portraits


Footer:
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren