Inhalt:

Der Donauradweg

3.9.17 - 8.9.17 (6 Tage)

« zurück zum Filter
Reiseart
Online buchbar bis
03.09.2017
Destinationen
Deutschland
ab € 620,- Doppelzimmer Dusche/WC
ab € 740,- Einzelzimmer Dusche/WC

Der Donauradweg

Teil 1: Vom Donauursprung bis nach Donauwörth. Begeben Sie sich mit Hofstätter Reisen auf den Donau-Radklassiker!

Die Landstriche entlang der deutschen Donau gehören zu den schönsten Flusslandschaften Europas. Die Donau, zunächst noch ein kleines Flüsschen, bildet hier sanfte Schleifen. Hohe Kalkfelsen mit wildromantischen Zinnen säumen das Tal. Die Donauversickerung zwischen Immendingen und Möhringen ist ein besonderes Naturschauspiel des Naturparks Obere Donau. Südlich der Schwäbischen Alb passiert man zahlreiche Burgen, Klöster und Schlösser und kommt schließlich nach Ulm mit seiner prächtigen Altstadt. Ziel dieser Reise ist dann schließlich die freie Reichs- und Handelsstadt Donauwörth. Diese und viele weitere Höhepunkte erleben Sie bei dieser Radtour entlang des Donaustroms. Sie erleben hautnah, wie die Donau in Donaueschingen entspringt, bei Immendingen versickert, wie sie sich wieder erholt und wie sie sich den Durchbruch durch das Juragestein bahnen musste.

1. Tag: Kärnten - Donaueschingen

Wir reisen im bequemen Bus vorbei an Salzburg, München, Ulm und Stuttgart nach Donaueschingen. Nach dem Bezug der Zimmer bleibt vor dem Abendessen noch Zeit, um die Donauquelle zu besuchen.

2. Tag: Donaueschingen - Tuttlingen

Radetappe mit ca. 35 km

Entspannt bestreiten wir heute die erste unserer 4 Radetappen. Zum Einradeln geht's zunächst durch die Baar-Landschaft. In Pfohren lohnt die Entenburg einen Abstecher, in Immendingen die Donauversinkung, wo der Fluß einen Großteil des Jahres im porösen Kalkgestein verschwindet. In Tuttlingen, der „Welthauptstadt der Medizintechnik", beziehn wir die Hotelzimmer und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

3. Tag: Tuttlingen - Ehingen

Radetappe mit ca. 100 km

Zunächst verengt sich das Tal, das die Donau durch die Schwäbische Alb fräst. Weiter geht's durch den Donaudurchbruch und das wohl schönste Stück der Reise. Zwischen hohen Kalksteinfelsen schlängeln sich Fluss und Radweg nach Sigmaringen. Ab hier wird die Landschaft weiter und lieblicher. Auf dem Archäologischen Weg passieren wir eindrucksvolle Grabhügel und die Heuneburg. Via Zwiefaltendorf, Obermarchtal und Munderkingen erreichen wir Ehingen.

4. Tag: Ehingen - Ulm

Radetappe mit ca. 35 km

Heute geht es durch das Tal der Ur-Donau weiter bis Blaubeuren. Mittelalterliche Burgen begleiten Sie die Blau entlang bis zur schwäbisch-bayrischen Doppelstadt Ulm mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Nachdem wir uns im schönen 4H Hotel erfrischt haben, steht eine Stadtbesichtigung mit örtlicher Reiseleitung auf dem Programm. Lernen Sie die Altstadt mit Fischerund Gerberviertel sowie Münster kennen.

5. Tag: Ulm - Donauwörth

Radetappe mit ca. 93 km

Zwischen Ulm und Dillingen reiht sich Städtchen an Städtchen. Vorbei an Elchingen, Günzburg und Dillingen erreichen wir Höchstädt und durch die Donauauen unser letztes Etappenziel, Donauwörth. Im Hotel lassen wir den Tag bei einem letzten gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen.

6. Tag: Donauwörth - Kärnten

Vorbei an München und entlang der Tauernautobahn geht nach sechs herrlichen Tagen an der Donau diese Radreise zu Ende.


Footer:
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren