Inhalt:

Prachtvolles Burgund & Elsass

20.8.18 - 25.8.18 (6 Tage)

« zurück zum Filter
Reiseart
Bus Erlebnis
Online buchbar bis
20.08.2018
Destinationen

ab € 825,- Doppelzimmer Dusche/WC
ab € 1.040,- Einzelzimmer Dusche/WC

Prachtvolles Burgund und Elsass

Küche, Kunst und Keller inmitten traumhafter Landschaft

Termin:        Montag, 20.08. - Samstag, 25. August 2018, 6 Tage

Bei dieser Reise lernen Sie mit Elsass und Burgund, zwei der schönsten Regionen Frankreichs, in ihrer vollen spätsommerlichen Pracht, kennen! Eine Reise nach Burgund mit seinen kleinen Burgen,

Kirchen und Abteien mit bunten Dachziegeln ist eine Reise in die französische Geschichte! Im 15. Jh. wurde die wohlhabende Region vom Herzog von Burgund, einem Erzfeind Ludwigs XI., geprägt.

In der Hauptstadt Dijon ist die mittelalterliche Pracht bis heute erhalten. Am meisten faszinieren in Burgund, ebenso wie im Elsass, jedoch die Weinberge!

Das in mehreren Jahrhunderten geschaffene Kunstwerk ist in erster Linie den Mönchen des Mittelalters zu verdanken, welche als erste die besondere Eignung der Region für den Weinanbau erkannten.

Erleben Sie fünf unvergessliche Tage in diesen beiden herrlichen Kulturlandschaften Frankreichs.

1. Tag:         Kärnten - Elsass

Auf dem Weg nach Frankreich passieren wir Salzburg, München und Karlsruhe und erreichen am späteren Nachmittag das Elsass. In Strassburg beziehen wir die Zimmer unseres Hotels.

Probieren Sie zum schmackhaften Abendessen einen der bekannt guten Elsässer Weine!

2. Tag:         Straßburg und die Weinstrasse

Wir starten den heutigen Tag mit einer Besichtigung von Straßburg. Gemeinsam mit unserer Reiseleitung lernen die bekannten Sehenswürdigkeiten Straßburgs kennen, wie das Münster mit seiner astronomischen Uhr,

das malerische Altstadtviertel „La Petite France", das älteste aller Bürgerhäuser sowie das Maison Kammerzell. Im Anschluss unternehmen wir eine Tour entlang der elsässischen Weinstraße.

Diese führt uns durch zahlreiche idyllische und besondere Orte wie zum Beispiel Obernai, Riquewihr und Kaysersberg. In Riquewihr machen wir eine kleine Bahnfahrt, die uns in die romantischen Weinberge führt.

Zum Abschluss des Tages bietet sich eine Einkehr in den Weinkeller eines dortigen Winzers an, der uns die besonderen Köstlichkeiten seiner Rebsorten zeigt.

3. Tag: Colmar und Weiterfahrt nach Dijon

Nach dem Frühstück fahren wir in das malerische Städtchen Colmar. Bei einer Stadtführung spazieren wir vorbei an den reizvollen Fachwerk- und Renaissancehäusern und durch die zauberhaft geschmückten Gassen,

durch das idyllische Gerberviertel „Petite Venise" (Klein-Venedig) und vorbei am das Kopfhaus zur Dominikanerkirche. Besonders bekannt ist die Stadt auch durch das Unterlindenmuseum,

denn hier ist u. a. der berühmte Isenheimer Altar von Matthias Grünewald ausgestellt. Am Nachmittag reisen wir weiter ins Burgund, dem Ursprung der legendären burgundischen Weine, und erreichen unser Hotel in Dijon.

4. Tag: Dijon und Beaune

Heute werden wir die Städte Dijon und Beaune kennenlernen. In Dijon finden man zahlreiche Bauten aus herzoglicher Zeit, die zu den schönsten Frankreichs gehören. Mittelpunkt der Altstadt bildet die halbkreisförmige,

durch Kolonnaden gesäumte Place de la Libération, die zusammen mit dem herzoglichen Palast angelegt wurde. Nördlich vom Palast steht die Kirche Notre Dame im Stil burgundischer Gotik.

Die Fassade ist durch Galerien horizontal gegliedert, dazwischen befinden sich dekorative Wasserspeier. Die Stadt Beaune liegt inmitten des berühmten Weinbaugebietes der Côte d Or.

Hauptsehenswürdigkeit ist das ehemals weit bekannte Hôtel Dieu (Hospital), welches wir besichtigen werden. Das Hotel Dieu ist ein typisches Werk flämischer Gotik.

Es handelt sich um einen langgestreckten Fachwerkbau; besonders auffallend sind die farbenfrohen Dächer mit ihren komplizierten Mustern.

Die Altstadt ist reizend überschaubar: schmale, gepflasterte Gassen und verwinkelt gebaute Häuser bilden ein schönes Ensemble.

5. Tag:         Tournus und Cluny, Weiterreise Mulhouse

Heute besuchen wir zunächst Tournus. Berühmt ist das kleine Städtchen in Südburgund für die Kirche St. Philibert, die als besonders schönes Beispiel romanischer Baukunst gilt.

Die Kirche sowie das reizvolle Hotel-Dieu können wir bei einem Spaziergang bewundern. Unser nächstes Ziel ist Cluny. Hier stand bis zur Errichtung des Petersdoms in Rom das größte Gotteshaus der Christenheit,

welches heute noch in Resten und an Modellen bewundert werden kann. Der Kluniazenserorden hatte einen bedeutenden Einfluss auf das religiöse, intellektuelle, politische und künstlerische Leben in der westlichen Welt.

Ihm entstammten die französischen Päpste. Nach einer beeindruckenden Besichtigung reisen wir weiter und erreichen unser Hotel in Mulhouse.

6. Tag:         Mulhouse - Kärnten

Stärken Sie sich noch einmal am Frühstücksbuffet, bevor wir vorbei an Stuttgart, München und Salzburg unsere Heimreise antreten.

Leistungen:        

?        Fahrt im modernen Luxusbus

?        Reisebegleitung

?        5 x HP in schönen Mittelklassehotels

?        Ganztagesführung Strassburg und Elsässer Weinstrasse

?        Kleinbahnfahrt Riquewihr

?        Weinprobe inkl Kellereibesichtigung

?        Stadtführung Colmar

?        Ganztagesreiseleitung Burgund

?        Eintritt und Führung Hotel Dieu

?        Eintritt inkl. Führung Abtei Tournus

?        Eintritt Abtei Cluny


Footer:
Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren